GF Machining Solutions hat das Ziel, ein führendes Unternehmen im Bereich Nachhaltigkeit zu werden. Dafür etablierte das Unternehmen drei Säulen in der neuen Unternehmensstrategie: Nachhaltigkeit im Produktportfolio, bei Klima und Ressourcen sowie bei Menschen und Wohlbefinden.

Für Blaise Mahieu, Head of Quality and Sustainability, ist Nachhaltigkeit ein globaler Ansatz, der viel weitreichender ist als nur die Reduzierung von Energieverbrauch. Deshalb setzt sich in der neuen Unternehmensstrategie, der Strategie 2025, der Nachhaltigkeitsaspekt aus drei Säulen zusammen. Die erste Säule, das Produktportfolio, bedeutet innovative Produkte und Lösungen für einen nachhaltigen Lebenszyklus. Die zweite Säule, Klima und Ressourcen, bedeutet, Ressourcenverbrauch vom Wachstum zu entkoppeln. Die dritte Säule, Menschen und Wohlbefinden, bezieht sich auf den Aspekt eines vielseitigen, ansprechenden und sicheren Arbeitsplatzes.

Drei Nachhaltigkeitssäulen für klare Ziele

GF Machining Solutions hat die drei Säulen in spezifische Nachhaltigkeitsziele unterteilt.

So konnten wir beispielsweise bei der Herstellung unserer Drahterodiermaschinen der CUT P-Serie 30 % des Energieverbrauchs im Verhältnis zur vorherigen Generation reduzieren. Die Energiezertifikate unserer Maschinen konnten auf der EMO Milano 2021 eingesehen werden. Da wir glauben, dass es noch Raum für Verbesserungen gibt, zielen wir darauf ab, bis 2025 nahezu 45 % des Energieverbrauchs einzusparen, als starkes Engagement für unseren Planeten und für unsere Kunden auf ihrer Suche nach nachhaltigen Lösungen. Bis 2025 planen wir, unseren Kunden ökologische Vorteile für alle unsere neuen Produkte in allen Technologien zu bieten.

Der Nachhaltigkeitsaspekt erfordert auch die Berücksichtigung der frühen Konzeptionsphase, die Fertigung der Maschine selbst, aber auch den Bearbeitungsprozess. Schädliche Prozesse werden durch effizientere, umweltfreundlichere Lösungen ersetzt und GF Machining Solutions wird, wo immer möglich, Recyclingprozesse entwickeln und eine Kreislaufwirtschaft fördern. Ein Beispiel dafür ist die Lasertechnologie, die chemisches Ätzen ersetzen kann, wodurch der Einsatz von schädlichen Substanzen entfällt. 

In Bezug auf die zweite Säule der Nachhaltigkeitsstrategie setzt sich GF Machining Solutions auch für die Reduzierung der Ressourcen in seinen Anlagen ein. Einerseits führen wir an unseren verschiedenen Standorten Diagnosen durch, um Möglichkeiten zur Energieeinsparung zu finden; andererseits investieren wir in mehr grüne Lösungen durch die Sicherung umweltfreundlicherer Stromquellen oder die Erzeugung unserer eigenen Energie. So werden wir beispielsweise an einem unserer Schweizer Produktionsstandorte in der Lage sein, bis zu 15 % unseres Strombedarfs durch Solarenergie zu decken. Das ultimative Ziel ist es, CO₂-Neutralität zu erreichen. Insgesamt trägt GF Machining Solutions zur wissenschaftlich unterstützten Zielinitiative von Georg Fischer (basierend auf dem Pariser Abkommen) mit einer absoluten Reduktion seiner Emissionen im Geltungsbereich 1 und 2 um 30%  bis 2026, im Vergleich zum Vor-COVID-Basiszeitraum, bei. 

Das Ziel der dritten Säule ist es, einen sicheren Arbeitsplatz zu schaffen, die Unfallquote noch weiter zu reduzieren, Vielfalt zu fördern und das Unternehmen für Mitarbeiter angenehm und für neue Talente attraktiv zu machen. Interne Initiativen beziehen die Mitarbeiter bei der Suche nach nachhaltigen Lösungen ein, die jeder in seinem täglichen Leben anwenden kann.

In dem folgenden Video erläutert Blaise Mahieu, Head of Quality and Sustainability, einige Kernaspekte der Nachhaltigkeit für GF Machining Solutions.

„Dank unserer Bemühungen konnten wir mit unseren Maschinen bis zu 30 % Energie einsparen.“

Blaise Mahieu über Nachhaltigkeit

 

Artikel, die Sie auch interessieren könnten